Der chinesische Standard vom 14.10.2022

China

Der folgende neue Rassestandard für den Dali Shar Pei wurde vom Dali Shar Pei Club am 14.10.2022 veröffentlicht. 

(inoffizielle Übersetzung aus dem Chinesischen Original)

Allgemeines

Der Dali Shar Pei ist eine uralte und einzigartige Hunderasse, die in der Stadt Dali , Nanhai, Guangdong und Umgebung beheimatet ist. Der Legende nach existierte der Shar Pei seit der Qin- und Han-Dynastie (200 v. Chr.) in den chinesischen Küstenregionen am Südchinesischen Meer. Statuen, die dem Shar Pei ähnlich sehen, wurden in der Vergangenheit in diesen Regionen gefunden.

Der "Shar Pei" wurde als Jagd- und Hofhund gehalten. Da Hundekämpfe in den ländlichen Gebieten von Guangzhou und Dali, Nanhai, Provinz Guangdong, sehr beliebt waren, wählten Hundezüchter kämpferische Shar Pei für die Zucht, die dem heute bekannten Dali Shar Pei mit seinem charakteristischen Bonemouth entsprechen. 

Mit diesem geschichtlichen Hintergrund, wurde Dali das Zentrum für die Zucht und Verbreitung des Shar Pei. Der Dali Shar Pei hat viele historische Herausforderungen überwunden, einige Drehungen und Wendungen überstanden und bis heute überlebt.

All dies verdanken wir unseren Vorfahren bis hin zu modernen Zuchtbegeisterten, die den Dali Shar Pei energisch geschützt, sorgfältig gezüchtet und aktiv unterstützt haben.

In den 1970er Jahren begannen auch Menschen aus Hongkong, Macau und Taiwan, aufgrund ihres Interesses am Shar Pei, den ursprünglichen Shar Pei in Dali zu kaufen.

Äußere Erscheinung

Stolzer, aufmerksamer, aktiver und robuster, mittelgroßer Hund mit quadratischem Profil. Die Haut ist kompakt und rau.

Im Welpenalter hat der Shar Pei Falten am ganzen Körper. Bei ausgewachsenen Shar Pei sind die, für die Rasse einzigartigen Falten, auf  Stirn und Widerrist nur mäßig erlaubt.

Die Dynamik des Shar Pei wird im Trab bewertet. Der Gang ist frei und leicht, wobei die Füße zur zentralen Schwerpunktlinie tendieren, während sich der Shar Pei mit einem kräftigen Trab bewegt. Der Gang kombiniert Vorwärtsreichweite mit einem starken Schub aus der Hinterhand. Die richtige Dynamik ist eine Grundvoraussetzung.

Der Shar Pei hat eine würdevolle Ausstrahlung, ein wachsames, intelligentes und ruhiges Temperament und ist sehr loyal gegenüber seinem Besitzer.

Größenverhältnis und Körperbau

Körperlängenbereich männlich: (44cm-52cm),

Schulterhöhenbereich: (43cm-52cm),

Gewichtsbereich: (19kg-27kg);

Körperlängenbereich weiblich (43ccm-48cm),

Schulterhöhenbereich: (40ccm-46cm),

Gewichtsbereich: (16kg-22kg).

Höhe und Länge: 9-9,5:10.

Rüden sind im Allgemeinen größer und kantiger als Hündinnen, aber beide Geschlechter sind gut proportioniert. Der Abstand von der Schulter des Shar Pei zum Boden entspricht ungefähr dem Abstand von der Vorderseite des Brustbeins zur Rückseite des Gesäßes.

Kopf und Stirn

Der Kopf ist überwiegend quadratisch und rund, die Stirn ist breit und flach. Stirn und Schnauze sind von mäßiger Länge und die Breite wird von den Augen bis zur Nasenspitze leicht schmaler, die Augen dürfen nicht verdeckt sein.

Kürbiskopf: Eine Metapher für die Form vom Kopf der an einen chinesischen Kürbis (葫芦瓜)1 erinnert.

Präfix für Langlebigkeit: Die Form, die die Falten auf der Stirn bilden, erinnern an das alte Schriftzeichen für Langlebigkeit (寿) und ist eine Metapher für eine glückliche Zukunft.

Augen und Ohren

Die Augen sind dunkel, aprikosenförmig oder sie sind etwas eingesunken, mit einem markanten Ausdruck, der dem Gegenüber das Gefühl von Stärke übermittelt. Die Augen heller Hunde können heller sein,  blaue Augen sind disqualifizierend.

Die Ohren sind klein, dick, dreieckig, an den Spitzen leicht abgerundet und können an den Rändern eingerollt sein. Die Ohren sind breit und nach vorne gerichtet, vorzugsweise flach und breit. Die Ohren sind frei beweglich. Shar Pei mit Stehohren sind für die Arbeit (Jagd) geeignet.

Schnauze, Zunge, Nase, Zähne

Die Schnauze erinnert an eine Dachziegel (瓦筒咀)2, mit einer charakteristischen schlanken Knochenstruktur.

Die Nase ist groß und breit, vorzugsweise schwarz. Allerdings qualifizieren sich auch andere Nasenfarben, wenn sie mit der Fellfarbe harmonieren, auch Blumennasen.

Eine fleischiger Fang und fleischige Lefzen sind nicht akzeptabel.

Die bevorzugte Farbe der Zunge ist blau (schwarz), eine rote oder geblümte Zunge wird jedoch akzeptiert.

Obere und untere Zähne sollten ein Scherengebiss formen, es dürfen keine Zähne fehlen und der untere Kiefer sollte nicht länger sein als der obere Kiefer.

Rückenlinie und Rute

Der Hals ist mäßig lang, rund und kräftig, sitzt gut auf den Schultern des Hundes und geht über in eine gerade obere Profillinie über (nach hinten leicht ansteigend).

Die Brust ist breit und tief, reicht bis zum Ellbogen und steigt im Bereich der Lende etwas nach oben. Kurzer Rücken und Lendenpartie, flache Hüfte und sehr hoher Rutenansatz mit deutlich sichtbarem, nach oben gerichteten Anus.

Der hohe Ansatz der Rute ist ein besonderes Merkmal des Shar Pei. Vom Ansatz der Rute bis zu ihrer Spitze verjüngt sie sich. Die Rute wird beschrieben als Pistolenrute, Geldrute,  Sichelrute usw. (eine herabhängende Rute ist nicht gut), eine unvollständige Rute ist disqualifizierend.

Vorder- und Hinterhand

Vorderhand Schultern sind gut bemuskelt, liegen eng am Körper an und sind schräg nach hinten geneigt. In der Vorderansicht sind die Vorderläufe gerade und weisen einen moderaten Abstand auf. Die Ellbogen liegen eng am Körper an. Die Vorderläufe sind auch aus der Seitenansicht gerade.

Die Vorderbeine sind kräftig und gut beweglich, von mäßiger Länge, jedoch ohne zu schweren Knochenbau. Die Pfoten sind mäßig gross, kompakt und fest, keine Plattfüße.

Die Hinterhand ist gut bemuskelt, kräftig, mäßig gewinkelt, mit einzelnen Segmenten von mässiger Länge. Die Läufe stehen senkrecht zum Boden und von hinten gesehen parallel zueinander.

Die Afterkrallen der Hinterbeine sollten entfernt werden.

Fellqualität und Fellfarbe

Das Fell ist extrem kurz, harsch und aufrecht. Im Ursprung heisst das Fell: "Sandhautfell" (沙皮毛) oder Borstenfell (刷毛).

Die maximale Felllänge am Widerrist darf 1,5 cm betragen.

Fellfarbe: Nur einheitliche Fellfarben sind beim Shar Pei erlaubt, einschließlich Schwarz (黑色), Rost (铁锈色), Rot (红色), Fawn (黄褐色) und sogar Creme (奶黄色)3.

Ein einfarbiger Shar Pei kann ein dunkleres Fell auf dem Rücken und den Ohren haben, aber es muss mit der restlichen Fellfarbe harmonieren.

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Dali Shar Pei beträgt 12 Jahre, wobei einige älter als 15 Jahre  werden. Lebensdauer: 10-13 Jahre.

 

Anmerkungen:

Zu 1: Schaut man von oben auf einen Shar Pei Kopf, dann erinnert die Form des Kopfes an einen chinesischen Kürbis (葫芦瓜), der vor allem in den südlichen Provinzen Chinas vorkommt.

Kürbis
葫芦瓜

 

Zu 2: Die Schnauze des Dali Shar Pei, die ähnlich einer chinesischen Dachziegel (瓦筒咀) beschrieben wird, gibt dem Hund, trotz der charakteristischen Knochenstruktur, ein ausgewogenes und harmonisches Aussehen. 

Ziegel
瓦筒咀
Panhu
Charakteristische Knochenstruktur mit harmonischer Rundung

 

Zu 3: Schwarz und Rost sind beides Schwarz. Während des Fellwechsels sehen schwarze Shar Pei jedoch oft etwas rostig aus. Rot ist ein dunkle Variation von Fawn. Rote Shar Pei haben eine Farbe von chinesischem roten Tee (红茶). 

Tiangang
Schwarz
Tiangang
rostig wirkendes Schwarz
Tee
Chinesischer roter Tee
Panhu
Rot, bzw ein dunkles Fawn
Fawn
Fawn

 

Loading comments...